Follow by Email

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Pause

Guten Morgen, ihr Lieben,  da ich momentan einige Probleme mit meinen Händen habe, mache ich etwas Pause.

Ab nächster Woche gibt es nur noch einmal wöchentlich einen Blog, und zwar immer mittwochs.

Genießt den schönen Tag!

Montag, 11. Dezember 2017

Halssocke

Mein Mann liebt seine Halssocke aus Farbverlaufsgarn sehr, aber sie ist für den Winter zu dünn.

Zufällig hab ich meiner Zeitschrift Brioche-Bibel von simply kreativ eine Anleitung für eine einfache Halssocke gefunden, natürlich im Patentmuster.

Also gleich ran an die Nadeln!



Da man in Runden strickt, braucht man natürlich einen Maschenmarkierer.
Da hab ich mir zu diesem Zwecke doch gleich einen selbst gemacht, aus den Utensilien meines reichhaltigen Fundus.
Mir gefällt er sehr gut.



Das Garn ist Babywolle von Rossmann, die leider nicht mehr hergestellt wird.
Die Trageeigenschaften sind wirklich toll. Superweich und kuschelig.

Natürlich ist so eine Halssocke kein Hexenwerk und wenn man das Patentmuster verstanden hat, geht es wirklich schnell, bis die gewünschte Höhe erreicht wird.

Leider hat mir das Garn in der Farbe nicht gereicht und ich musste mit einer anderen Farbe weiterstricken.



Da diese Halssocke sehr gut zu meiner Mütze und meiner Kuscheljacke passt, werde ich sie mir bei Gelegenheit von meinem Mann ausleihen.





Nach Lust und Laune kann man nun die gewünschte Farbe oben tragen.

Wenn es ganz eisig ist, reicht die Halssocke auch noch gut über Ohren und Nase.

Ich bin sicher, mein Mann wird öfter mal nach seiner Socke suchen!

Freitag, 8. Dezember 2017

Zuckersüße Babyweste

Ich hab mal wieder was Kleines für unsere Enkelin Emma gestrickt, eine süße Weste von Gabriela Widmer-Hanke, erschienen in der Zeitschrift Stricken for you Nr. 2/2016.

Dazu habe ich von pascuali Re-Jeans benutzt und mit Nadeln der Stärke 4,5 gestrickt. Das Garn ist aus 100% recycelter Baumwolle und 100 g haben eine Lauflänge von 192 m.



So kleine Kleidungsstücke gehen natürlich ratzfatz und schon ist man unten angelangt und kettet mit i-cord ab.



Dann müssen noch passende Knöpfe her! Also ab in den nahegelegenen Handarbeitsladen und welche ausgesucht.



Die sind doch Zucker, oder!?



Hier die ganze Pracht.





Ich freu mich schon drauf, es Emma heute zu geben. Bin gespannt wie sie passt, die kleine Weste.

Ich habe für Emma, die zehn Monate alt ist, knapp 100 g des Garns verbraucht.

Jippieh, war das ein Spaß!

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Pulswärmer super einfach!

Gerade jetzt kann man Pulswärmer immer brauchen, ob als modisches Accessoire zum Pullover oder wirklich zum Warmhalten.

Hier gibt's für euch ein ganz hübsches Pärchen, das ganz einfach nachzumachen ist. Da ich keine linken Maschen mag, habe ich die Innenseite außen gestrickt, das fertige Teil wird dann einfach auf "rechts" gedreht und schon sieht es super aus.

Ich habe von Schachenmayr das Garn Bravo in grau/tweed genommen mit Nadeln der Stärke 4 und habe 44 Maschen, für jede Nadel 11 Maschen, angeschlagen.

Dies wird dann zur Runde geschlossen und folgendermaßen gestrickt:
1. Nadel: 6 rechts, 1 links, 4 rechts
2.u. 3. Nadel rechts stricken,
4. Nadel: 4 rechts, eine links, 6 rechts.

Das strickst du nun so lang, wie die deine Pulswärmer bis zum Daumenausschnitt haben möchtest.



Wenn du deine gewünschte Höhe erreicht hast, drehst du nach der 4. Nadel dein Strickstück einfach um und strickst diese Reihe rechts.
Nach der Nadel Nr. 1 wieder umdrehen und den normalen Mustersatz stricken.

Ich habe das so lang gemacht, bis ich 10 Reihen gestrickt hatte und danach wurde wieder in Runden weitergestrickt.





Das sieht dann so aus.
Du strickst dann so hoch wie du deine Finger bedeckt haben möchtest.
Also, immer wieder mal anprobieren!

Wenn der Pulswärmer dann fertig ist, wird die ganze Chose umgekrempelt und die ganze Pracht und Schönheit kommt zum Vorschein.



Ich hab dann am oberen Rand noch Mäusezähnchen drangehäkelt.

Man kann natürlich auch ein kleines Bündchen machen oder es einfach so lassen.

Viel Spaß beim Stricken!

Montag, 4. Dezember 2017

Diedreivomblog-Mütze

Ich schwöre, das ist die letzte Mütze für dieses Jahr!😉

Julia von Feinmotorik hat extra für den KAL vom November die Anleitung für diese Mütze geschrieben.
Und die kann man sich kostenlos downloaden.
Die Mütze gibt es in drei Größen, also kurz, normale Länge und als Beanie, sodass sicher für jeden die gewünschte Länge dabei ist.

Ich habe mich für die Beanie entschieden und mal wieder mit Schachenmayr gearbeitet und  hierzu die Glanzperle in türkis mit der Bravo in grau zusammengenommen und mit Nadelstärke 6 gearbeitet.



Die Farbkombination gefällt mir sehr gut, ebenso der Effekt der Hebemaschen.
Von dieser Mütze habe ich schon die unterschiedlichsten Kombinationen gesehen, die sich durch andersfarbige Hebemaschen ergeben.
Da ist jede Mütze ganz anders und das ist das Schöne daran.

 


Hier sieht man den Effekt schon sehr schön.




Das Muster ist so eingängig, dass man es innerhalb kürzester Zeit auswendig weiß und somit ist diese Mütze recht schnell fertig gestrickt.





Ich freu mich schon, wenn ich diese tolle Mütze in zwei Wochen an unsere weltbeste Hufpflegerin verschenke.

Viel Freude beim Nachstricken!

Freitag, 1. Dezember 2017

Beanie Scurlera mit Laufmaschen

Ich finde ja schon länger die Beanies, die etwas verrupft aussehen, mit ihren "Laufmaschen" echt witzig.

Und endlich habe ich eine Anleitung gefunden, die auch  frei downloadbar ist.

Also, dann an die Nadeln!

Meinen Vorrat durchsucht und glatt fündig geworden!



Die Laufmaschen reinzubasteln hat so einen Spaß gemacht, dass meine Beanie ruckzuck fertig war.



Sieht sie nicht schön kaputt aus!??
Ich bin begeistert.



Sie durfte mich heute Früh auch schon beim Misten bei den Pferden behüten. 😉



Mir gefällt die Mütze Scurlera supergut und es wird sicher nicht die letzte bleiben!

Die Anleitung ist sehr einfach, aber wer damit Probleme hat, kann sich gerne bei mir melden.

Mittwoch, 29. November 2017

Scottish Bonnet

Guten Morgen, ihr fleißigen Leser, heute habe ich eine original schottische Mütze und das sogar kostenlos!

Ich habe dazu das Garn Glanzperle von Schachenmayr doppelt genommen und mit Nadelstärke 6 gestrickt.



Man kann ein Muster am Anfang machen, man kann aber das ganze Teil einfarbig gestalten.
Ich hab mich für ein paar Reihen mit Hebemaschen entschieden und finde es sehr hübsch.



Hier nach dem Waschen beim Spannen über einem Essteller.

Die Abnahmen kommen sehr schön raus.





Diese englische Anleitung ist sehr einfach zu verstehen und die Mütze strickt sich recht flott.

Mir hat es, wie so oft, sehr viel Spaß gemacht, meinen Mann mal wieder zu bestricken!